Knotenpunkt im Herzen Europas

Standorte von Rheinmetall Automotive in Tschechien

Ob Schiffe, Autos oder Eisenbahnen – in Ústí nad Labem treffen wichtige Verkehrswege aufeinander. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Elbtal, liegt die nordböhmische Stadt rund 50 Kilometer von Dresden und eine Autostunde von Prag entfernt. Mit knapp 93.000 Einwohnern ist sie das Zentrum einer der größten Industrieregionen der Tschechischen Republik.

Ihr Name leitet sich vom alttschechischen Wort „Ustie“, auf Deutsch: „Mündung“, ab: Hier trifft der Fluss Bílina auf die Elbe. Bereits im Jahr 1056 wurde die Stadt als Handelsplatz erwähnt; im 13. Jahrhundert erlangte sie den privilegierten Rang einer Königsstadt. Eine Blütezeit erlebte Ústí nad Labem im Zuge der Industrialisierung, als sich Webereien und Papierfabriken ansiedelten und die Braunkohlevorkommen in der Region erschlossen wurden. Dabei profitierte die Stadt von ihrer Stellung als wichtiger Umschlagspunkt zwischen Schiffs- und Landtransport.

Rheinmetall Automotive in der Tschechischen Republik

KS Kolbenschmidt Czech Republic, A.S.Pierburg S.R.O.KS CZ MS Motorservice S.R.O.
Standort:

Dulni 362, 400 04 Trmice

K Pierburgu 1/455, 400 01 Ústí nad Labem

Smetanova 716, 403 17 Chabarovice

Mitarbeiter:940 42287
Umsatz (2017):130 Mio. EUR227 Mio. EUR7 Mio. EUR

 

Mobilität spielt auch heute noch eine große Rolle für die Wirtschaft der Region. Die Standorte von KS Kolbenschmidt Czech Republic a.s., Pierburg s.r.o und KS CZ Motorservice s.r.o tragen maßgeblich dazu bei. Insbesondere das Kolbenwerk mit knapp 1.000 Beschäftigten ist ein bedeutender Arbeitgeber der Region und nimmt eine zentrale Rolle für das Kleinkolbengeschäft von Rheinmetall Automotive ein.