Die Zukunft im Blick!

KSPG bildet Projektteam NEO

Als Thomas Ninow seinen Chef vor gut einem halben Jahr bat, ihn für ein Jahr aus dem Tagesgeschäft „herauszunehmen“, damit er sich einer Gruppe „NEO“ anschließen könne, war dieser erst einmal verdutzt.

Dem 36-jährigen Marketing Manager bei der MS Motorservice Deutschland in Asperg war aber von vornherein klar, was das Unternehmen mit diesem Projekt plante und welche großen Chancen sich dahinter verbergen. Daher konnte er seinen Vorgesetzten auch davon überzeugen, ihn dafür freizugeben. Ins Leben gerufen wurde eine sehr gemischte Gruppe aus fast noch Neueinsteigern und Mitarbeitern verschiedener Bereiche, die bereits über einige Erfahrung bei KSPG verfügen. Ihr Ziel: das Unternehmen ohne jegliche Schere im Kopf neu denken und Ideen entwickeln, wie die Zukunft der Mobilität, die zukünftige Kultur und Arbeitsweise im Unternehmen und letztendlich auch die Zukunft von KSPG selbst aussehen könnten.

Ähnlich wie Ninow ist es wahrscheinlich am Anfang auch seinen Mitstreitern in der Gruppe ergangen. Gemeinsam mit ihm haben sich bei NEO Kerstin Bachmann aus der Business Unit Commercial Diesel Systems, International Trainee Linlin Chen, Marktanalyst Neeraj Sharma und der IT-Spezialist Manuel Stielke zusammengefunden. Alle fünf eint, dass sie – auch trotz ihrer teilweise noch jungen Jahre – in Deutschland oder auf internationaler Basis – ein breites Erfahrungsspektrum aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Tätigkeiten aufbauen konnten. Sie bringen diese Kenntnisse nun in die Arbeit der Gruppe ein und werden systematisch an ihre neue Aufgabe herangehen und dabei den Blick weit nach vorne richten. Weit bedeutet, wie Kerstin Bachmann erläutert, über den normalen Strategiezeitraum von fünf Jahren hinaus.

Dabei verfolgt das Team unterschiedliche Themen. Von kulturellen Fragen, wie der künftigen Zusammenarbeit innerhalb der verschiedenen Unternehmensteile, über marktspezifische Ansätze im Hinblick auf künftige Antriebsformen bis hin zum Fünf-Jahres-Plan in China oder der Umsetzbarkeit innovativer Ladesysteme in der Elektromobilität erstrecken sich diese Aufgabenstellungen. Erst im Verlauf ihrer weiteren Arbeit wird sich zeigen, auf welche Themenkreise sie sich zusätzlich fokussieren werden und müssen, um erfolgreich zu sein. Trendscout, Zukunftsforscher oder Ideengeber für eine ganze Unternehmensgruppe: Das geht nicht im ganz normalen Tagesgeschäft und bedarf einer gewissen Unabhängigkeit.

Auch die hat das erst vor wenigen Wochen gestartete Team und zugleich die volle Unterstützung des KSPG Top-Managements. „Man muss auch einmal den Finger in die Wunde legen dürfen und unangenehme Fragen stellen können, nur so kommt man letztendlich weiter“, sagen sie unisono. Dabei bedienen sie sich aller modernen Marktforschungs- und Managementfeatures. Die Glaskugel ist dabei allerdings nicht ihr Ding. Aber bei aller Freiheit bleibt natürlich auch eine Verpflichtung, wie es Neeraj Sharma ausdrückt: „Es ist für uns eine enorme Chance, aber auch eine nicht ganz leichte Aufgabe, jetzt die Fragen zu finden und zu stellen, über die bisher niemand nachgedacht hat.“ Dabei will das Team NEO auch nicht isoliert und ab vom Unternehmensalltag agieren. Die Tür zu NEO und damit zu einem freien Gedankenaustausch, so die Aussage des Teams, steht für alle offen.